• Nominiert für einen Europäischen Filmpreis

Ulrich Noethen in

GripsholmSamstag, 30. August um 16:30

1931 schreibt der Berliner Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky in einem Artikel "Soldaten sind Mörder". Im Jahr darauf reicht die Reichswehr deshalb eine Klage gegen ihn ein. Sein Verleger ist besorgt, weil der respektlose Autor, den er sehr schätzt, aus seiner politischen Haltung keinen Hehl macht und dadurch immer stärker mit der Obrigkeit in Konflikt gerät. Er rät Tucholsky, die bevorstehenden Sommerferien zu nutzen, um eine leichte Liebesgeschichte zu Papier zu bringen. Gemeinsam mit seiner 24-jährigen Freundin Lydia fährt Tucholsky denn auch nach Schweden, wo sie die nächsten fünf Wochen verbringen wollen. Überrascht stellt Lydia fest, dass ihr Quartier sich in einem idyllischen Schloss befindet - Schloss Gripsholm. Seine Schreibmaschine hat Tucholsky zwar dabei, aber eigentlich fühlt er sich angesichts der besorgniserregenden politischen Entwicklung in Deutschland gar nicht zum Schreiben in der Lage. Er bezweifelt, mit seinen Artikeln und Geschichten etwas ändern oder aufhalten zu können. Doch zunächst lässt er sich von seiner "Prinzessin" von seinen Sorgen ablenken und genießt den Sommer. Bei einer Radtour werden sie von einem niedrig fliegenden Doppeldecker mit deutschen Hoheitszeichen überrascht. Noch vor der Landung erkennen sie den waghalsigen Piloten - es ist Tucholskys Freund Karlchen. Zu Lydias Entsetzen klettert Tucholsky in die Maschine und fliegt eine Runde. Sie wusste gar nicht, dass er einen Pilotenschein besitzt. Zum ersten Mal merkt sie, dass er ihr keineswegs alles erzählt. Ein erster Schatten fällt über die glücklichen Tage: Karlchen berichtet Tucholsky, dass dessen Name ganz oben auf einer schwarzen Liste stehe. Das bekümmert den Schriftsteller weniger als die Feststellung, dass sein Freund von nationalsozialistischen Parolen infiziert ist. Die beiden Männer versuchen, ihre unterschiedlichen politischen Überzeugungen durch Erinnerungen an sorglosere Tage in der Vergangenheit zu retten. Die Gegenwart lässt sich jedoch nicht allzu lange ausblenden, und Karlchen reist im Streit zurück nach Deutschland. Der Sommer geht langsam zu Ende. Schließlich reist auch Lydia ab. Tucholsky bleibt allein in Schweden zurück.

Der Film mit Ulrich Noethen und Heike Makatsch greift Motive aus Kurt Tucholskys Roman "Schloß Gripsholm" auf.

Kalendereintrag

Filmalarm

Freigegeben ab 12 Jahren
Genre: Drama
Länge: 105 min
Produktionsland/-jahr: D/CH/AT 1999
Regie: Xavier Koller
Produzent: Kurt Stocker/ Ulrich Limmer/ Thomas Wilkening
Darsteller: Ulrich Noethen (Kurt), Jasmin Tabatabai (Billie), Heike Makatsch (Prinzessin), Marcus Thomas (Karlchen)

  • Control - Du sollst nicht töten

    03:15 - Krimi, 105 min, USA 2004
    Regie: Tim Hunter
    Darsteller: Ray Liotta, Dr. Michael Copeland, Kathleen Robertson

  • 25 Cents

    05:00 - Drama, 85 min, USA 1995
    Regie: James Foley
    Darsteller: Al Pacino, Mary Elizabeth Mastrantonio, Jerry Barone

  • Ein ungleiches Paar

    06:25 - Komödie, 95 min, USA/D 2003
    Regie: Andrew Fleming
    Darsteller: Michael Douglas, Albert Brooks, Ryan Reynolds

  • Micmacs - Uns gehört Paris!

    08:00 - Komödie, 100 min, F 2009
    Regie: Jean-Pierre Jeunet
    Darsteller: Dany Boon, André Dussollier, Nicolas Marié

  • Wo die grünen Ameisen träumen

    09:40 - Drama, 100 min, A/AUS 1984
    Regie: Werner Herzog
    Darsteller: Bruce Spence, Wandjuk Marika, Roy Marika

  • Fantastic Movie

    11:20 - Komödie, 90 min, USA 2007
    Regie: Jason Friedberg / Aaron Seltzer
    Darsteller: Kal Penn, Adam Campbell, Jennifer Coolidge

  • Family Man

    12:50 - Drama, 120 min, USA 2000
    Regie: Brett Ratner
    Darsteller: Nicolas Cage, Téa Leoni, Don Cheadle

  • Schräge Bettgesellen

    14:50 - Komödie, 100 min, AUS 2004
    Regie: Dean Murphy
    Darsteller: Paul Hogan, Michael Caton, Pete Postlethwaite

  • Gripsholm

    16:30 - Drama, 105 min, D/CH/AT 1999
    Regie: Xavier Koller
    Darsteller: Ulrich Noethen, Jasmin Tabatabai, Heike Makatsch

  • Dossier K

    18:15 - Krimi, 120 min, BEL 2010
    Regie: Jan Verheyen
    Darsteller: Koen De Bouw, Werner De Smedt, Filip Peeters

  • Action Man

    20:15 - Krimi, 100 min, F/I 1967
    Regie: Jean Delannoy
    Darsteller: Jean Gabin, Robert Stack, Margaret Lee

  • Red Hill

    21:55 - Krimi, 95 min, AUS 2010
    Regie: Patrick Hughes
    Darsteller: Ryan Kwanten, Steve Bisley, Tommy Lewis

  • SAW VI

    23:30 - Fantasy, 85 min, USA/CDN/GB 2009
    Regie: Kevin Greutert
    Darsteller: Costas Mandylor, Tobin Bell, Mark Rolston

  • Sidewalks of New York

    00:55 - Komödie, 105 min, USA 2000
    Regie: Edward Burns
    Darsteller: Edward Burns, Rosario Dawson, Dennis Farina

  • Jeepers Creepers II

    02:40 - Fantasy, 100 min, USA 2003
    Regie: Victor Salva
    Darsteller: Ray Wise, Jonathan Breck, Eric Nenninger

  • Action Man

    04:20 - Krimi, 100 min, F/I 1967
    Regie: Jean Delannoy
    Darsteller: Jean Gabin, Robert Stack, Margaret Lee

  • Tim & Struppi - Der geheimnisvolle Stern

    06:00 - Kinderprogramm, 25 min, F/CAN 1991

  • Die Stille nach dem Schuss

    06:25 - Drama, 100 min, D 1999
    Regie: Volker Schlöndorff
    Darsteller: Nadja Uhl, Martin Wuttke, Bibiana Beglau

  • Gold Diggers

    08:05 - Abenteuer, 90 min, USA/CDN 1995
    Regie: Kevin James Dobson
    Darsteller: Christina Ricci, Anna Chlumsky, Polly Draper

  • Half Light

    09:35 - Krimi, 110 min, GB 2005
    Regie: Craig Rosenberg
    Darsteller: Demi Moore, Henry Ian Cusick, Hans Matheson

  • Hamlet - The Denmark Corporation

    11:25 - Drama, 110 min, USA 2000
    Regie: Michael Almereyda
    Darsteller: Ethan Hawke, Sam Shepard, Kyle MacLachlan

  • 04:00
  • 05:00
  • 06:00
  • 07:00
  • 08:00
  • 09:00
  • 10:00
  • 11:00
  • 12:00
  • 13:00
  • 14:00
  • 15:00
  • 16:00
  • 17:00
  • 18:00
  • 19:00
  • 20:00
  • 21:00
  • 22:00
  • 23:00
  • 00:00
  • 01:00
  • 02:00
  • 03:00
  • 04:00
  • 05:00
  • 06:00
  • 07:00
  • 08:00
  • 09:00
  • 10:00
  • 11:00
  • 12:00
  • 13:00